Rehkitzrettung 2021

Mavic 2 Enterprise Advanced, Rehkitzrettung -

Rehkitzrettung 2021

Helfen Sie dieses Jahr mit? Das Interesse und Engagement bei den österreichweiten Rehkitzrettungsaktionen findet immer mehr Unterstützung.

Initiative des Tiroler Jägerverband: Rehkitzrettung - Gemeinsam gegen den Mähtod

Als eine durchaus praktische Methode haben sich aktuelle Drohnen mit einem 640px Wärmebildsensor für die Wildtiersuche bewährt. Die aktuellen Multikopter sind RTF (Ready to fly) haben eine Flugzeit von 25-40min und können in einer Flughöhe bis 40m eine große Fläche überfliegen und nach Wärmequellen absuchen.

Die Drohnentechnik soll dabei keine andere Maßnahme ersetzen, sondern wirkt unterstützend um die Mähverluste insgesamt so gering wie möglich zu halten. Ein Bündel an unterschiedlichen Maßnahmen ist notwendig.

Der Tiroler Jägerverband, der Landwirtschaftskammer Tirol und Landarbeiterkammer informieren über die Möglichkeiten mit einfachen Techniken den Mahdverlust zu minimieren.

Hier geht’s zur Informationsbroschüre

Wir hingegen informieren Sie über die aktuellen Drohnen, EU-Luftfahrtgesetze, Versicherung und sonstige Fragen die sich rund um das Thema Drohnentechnik auftun.

Anbei ein Informatives Video von ProKitz e.V. zur Rehkitzrettung in Deutschland. 

Welche Drohnen eignen sich dafür und wie unterscheiden sich die Geräte?

Drohne

Mavic 2 Enterprise Dual (M2ED)

Mavic 2 Enterprise Advanced (M2EA)

Matrice M300 RTK
Zenmuse H20T

Baujahr

Okt.18

Mär.21

Mai 20

Gewicht

899 Gramm

909 Gramm

>6,3 kg

 

Wärmebild-Sensor

160x120

640x512 mit 30Hz

640x512 mit 30Hz

Fotoformat

JPEG

R-JPEG (R=Radiometrisch)

R-JPEG (16 bit)

Videoformat

MP4, MOV

MP4

MP4

 

Arbeitshöhe

10-15m

30-40m

30-40m

Flugzeit

25min

25min

40min

 

Sensor

1/2.3“ CMOS, 12MP

½“ CMOS, 48MP

1/2,3" CMOS, 12 MP

1/1,7“ CMOS, 20 MP

RGB-Sensor

4056x3040

8000x6000

4.056 x 3.040 px

5.184 × 3.888 px

Fotoformat

JPEG/RAW

JPEG

JPEG

Videoauflösung

Bis 4k

Bis 4k

Bis 4k

Digitaler-Zoom

Nein

32-fach

Optisch 23-fach

Digital 200-fach

 

Lautsprecher-Modul

Ja

Ja

Einzel

LED-Scheinwerfer

Ja

Ja

Dual-Adapter

Signalleuchte

Ja

Ja

Integriert

RTK-Modul

Nein

Ja

Integriert

 

Kosten (Einzel)

Ab € 3.399,00

Ab € 5.900,00

Ab € 8.900,00

Set-Preis

Ab € 4.200,00

Ab € 7.000,00

Ab € 24.000,00

Zum Produkt

M2ED

M2EA

Matrice 300 RTK

Infos & Details

Mehr erfahren

Mehr erfahren

Mehr erfahren

Infoblatt zum mitnehmen

Infobaltt zum mitnehmen

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Treten Sie mit uns in Kontakt.

 

Maßnahmenbündel

Damit die Mähverluste so gering wie möglich gehalten werden können, ist eine geplante Herangehensweise mit den richtigen Maßnahmen sowie ein abgestimmtes Team notwendig.

Der Tiroler Jägerverband beschreibt in seinem Folder eine Mähmethode wie Wildtiere genügend Fluchtmöglichkeiten haben um den Mähtod zu entkommen. (Anm. Eine großartige Idee!)

Wird diese Mähmethode mit dem Einsatz von Drohnen kombiniert, so erhält man eine effektive Möglichkeit das Feld systematisch abzusuchen.

Unser Vorschlag - Der Drohneneinsatz

Wir dürfen Ihnen eine Übersicht an nützlichen Maßnahmen mit auf dem Weg geben. 

  • Flugplanung: Planen Sie Ihren Einsatz/Mission mit allen Beteiligten in Abschnitte.
  • Akkumanagement: Achten Sie auf Ihre Flugzeit. Fliegen Sie nur dann, wenn Sie müssen.
  • Akkutausch: Achten Sie darauf, dass Sie immer einen Landeplatz in Ihrer Nähe haben.
  • Team: Fliegen Sie in einem Team aus mind. 2 Personen. Als Pilot müssen Sie sich immer auf die Drohne konzentrieren.
  • Fliegen: Fliegen Sie nur in Sichtweite und so, dass Sie niemanden gefährden können.
  • Glück ab, gut Land: Wir wünschen allen beteiligten eine erfolgreiche Wildtiersuchaktion 2021.

 

WEITERE INFORMATIONEN

Mavic 2 Enterprise Dual-Serie im Vergleich

Bei Interesse oder weiteren Informationen rufen Sie uns an oder schicken Sie eine E-Mail an office@droneline.shop. Wir nehmen so schnell wie möglich mit Ihnen Kontakt auf. Ihr DRONELINE Team